Rückantwort

(keine Erklärung im Duden)

Ein vergleichsweise gebräuchliches Wort im Verwaltungsdeutsch. Das macht es sicher nicht besser. Eine Antwort ist eine Gegenrede, eine Entgegnung. Sie beschreibt also immer schon einen reaktiven Prozess, mit dem einer Aussage begegnet wird. Eine Rückantwort wäre dann eine Gegengegenrede oder eine Entgegenentgegnung, die, streng genommen, auf den Sprecher zurückfällt. Also ein Selbstgespräch. Warum man diesem Begriff auch noch eine Schwester schenken muss und von „Rückäußerung“ spricht, bleibt unklar.

  1. Ist das wirklich Verwaltungsdeutsch? Ich lese es eher auf privaten oder kommerziellen Einladungen; aber vielleicht haben die einen von den anderen abgeschaut…
    Vergleichen Sie bitte auch: Rückstau (aus dem Verkehrsfunk)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.