Wahnsinn bei der Bahn

bd-aktuell
Die Deutsche Bahn auf dem Stand der Dinge. Foto: Philipp Gross

Bisher überzeugte uns der Service bei der Deutschen Bahn nicht so recht. Jetzt allerdings ist alles anders, weil sie in ihren Zügen – man mag es kaum glauben – einen „ganz besonderen Service“ anbietet: WLAN. Jedenfalls „in vielen ICE-Zügen“. Es kommt aber noch besser. Beinahe unfassbar ist schließlich, dass dabei sogar der „Empfang und Versand von E-Mails“ möglich sein soll, genauso wie „die Verbindung zu Ihrem Social Network“, wie die Service-Seite verrät.

Während also andernorts jeder Zug und mittlerweile selbst Linienbusse (etwa in Island) eine freie Internetanbindung und USB-Dosen haben, geizt die Bahn nicht im Euphemismen. Aber immerhin: Fahrgäste können die Modernitätsoffensive der Bahn sogar ohne Aufpreis nutzen – jedenfalls fast: „In der 1. Klasse bietet die Telekom in Kooperation mit der Bahn den Internet-Zugang im ICE jetzt kostenlos an.“ In vielen Zügen ist es nun also selbst in Deutschland möglich, für eine satte Erhöhung des Fahrpreises „kostenlos“ E-Mails zu lesen und zu senden. Wenn der PR-Sprech den Sachverhalt verfehlt, dennoch gut klingen will und auf beinahe komische Weise scheitert, dann haben bestimmt die Deutsche Bahn und die Telekom ihre Finger im Spiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.